Sie befinden sich hier: Startseite // Lerntipps // Lernspiel
Vokabeln schneller lernen

Vokabeln lernen

Vokabeln spielerisch mit Bildern lernen, ist sehr effektiv. Schon immer war es von Vorteil, bildhafte Eindrücke schnell zu verarbeiten. Dem Menschen wurde so über tausende von Jahren gelehrt, visuelle Reize mit Informationen zu verknüpfen. Bilder werden vom Gehirn schneller und nachhaltiger gelernt. Diese Fähigkeit, kann sich beim Vokabel lernen zu Nutze gemacht werden.

Vokabel Memory

Erstellen Sie Ihr eigenes Lernspiel - ein Vokabel Memory. Der Spaßfaktor ist immer ein wichtiger Punkt beim Lernen. Mit einem selbst gemachten Vokabelspiel, macht das Lernen Spaß und motiviert.

Lernspiel erstellen

Es kann sich mit einfachen Mitteln, ein Vokabel Spiel selbst erstellt werden. Spielregeln: Ziel des Memorys ist, ein gleiches Paar unter vielen anderen zugedeckten Kartenpaaren, zu finden. Hier wird nicht nach zwei Bildern gesucht, sondern nach einem Bild und der dazugehörigen Übersetzung. Auf der einen Karte befindet sich das Bild, welches die Vokabel auf der zweiten Karte, grafisch darstellt. Es werden Karten zur Beschriftung, Bilder und die passenden Vokabeln benötigt. Um Vokabeln für das Spiel zu finden, bieten sich nach Themen sortierte Wortschätze an. Bücher die umfangreichen Wortschatz enthalten, gibt es im Sprachwink-Shop. Am besten eignen sich Substantive, die sich bildlich deutlich darstellen lassen. Abstrakte Begriffe oder theoretische Konstrukte lassen sich nicht effektvoll in Bildern darstellen. Die Bilder können einfach über das Internet besorgt und ausgedruckt werden.

Bilder Auswahl

Positive Motive

Bilder, die ein angenehmes Gefühl geben, sind beim Lernprozess hilfreicher, als negativ empfundene Motive.

Aussagekräftige Motive

Dynamische und aussagekräftige Bilder, sollten bevorzugt werden, da diese besser zu verinnerlichen sind.

Außergewöhnliche Motive

Bilder, die übertreiben und komisch sind, unterstützen den Lerneffekt. Beispiel: Cartoon-Motive.

Themenbezogen lernen

Ein Lernen in sinnvollen, zusammengehörigen Themengebieten ist ratsam, da nach Themen sortierte Vokabeln besser zu lernen sind. Beispiel Themen: Obstsorten, Sportarten, Bekleidung, Kunst, ...

Keine Lust auf basteln? Lernspiele zum Kaufen gibt es hier.

Lernerfolg

Das Memory eignet sich besonders gut für Anfänger, die wenig bis keine Kenntnisse haben. Es kann sich schnell ein Grundwortschatz erarbeitet werden. Man lernt nicht nur beim Spielen, sondern bereits während der Erstellung der Karten. Ein weiterer Vorteil des Selbstgemachten Spiels ist, dass nur die Vokabeln gelernt werden, die persönlich wichtig sind. Ein wichtiger Lerneffekt ist der Spaßfaktor, da sich spielend und positiv mit dem Lernstoff befasst wird. Ebenfalls positiv ist, dass alleine oder mit mehreren Personen gelernt werden kann.

zurück: Motivation

TOP 3

Die meistgelernten Sprachen.

www.sprachwink.de
Kontakt Impressum