Sie befinden sich hier: Startseite // Sprachen Info // Sprachen der EU
Amtssprachen der EU

Die Amtssprachen der Europäischen Union

Zur EU zählen 27 Mitgliedstaaten, mit einer Bevölkerung von 500 Millionen Menschen. Es existieren 23 Amtssprachen, die wirtschaftlich sehr wichtig sind und für ein gemeinsames Europa stehen. Diese Sprachen werden als Amts- und Arbeitssprachen anerkannt. In diesen Sprachen wird auf der Verwaltungsebene gesprochen, geschrieben und gedolmetscht.

Bulgarisch, Dänisch, Deutsch, Englisch, Estnisch, Finnisch, Französisch, Griechisch, Italienisch, Irisch, Lettisch, Litauisch, Maltesisch, Niederländisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Schwedisch, Slowakisch, Slowenisch, Spanisch, Tschechisch und Ungarisch.

80 Sprachen effizient zu Hause lernen - Multimedia Sprachkurse

Sprachen vereinen Europa

Es ist ein Ziel der Europäischen Kommission, dass jeder Bürger in Europa, neben der Muttersprache, noch zwei weitere Sprachen fließend beherrscht. Eine Studie aus 2005 zeigt, dass bereits 56% der Europäer, mehr als eine Fremdsprache sprechen und verstehen können. So ist es ein beständiges Ziel, diesen Prozentsatz zu erhöhen. Denn nur mit Sprachkenntnissen, lässt sich ein vereintes Europa realisieren. Die Sprachenvielfalt ist eines der wichtigsten Kennzeichen und eine Stärke der EU.

Sprachen der EU

Fremdsprachen als Einstellungskriterium

Fremdsprachenkenntnisse sind auf dem Arbeitsmarkt ein fast unausweichliches Einstellungskriterium geworden und werden in Zukunft an Bedeutung gewinnen. Die Welt und Europa, wachsen immer mehr zusammen. Die Weltwirtschaft formt neue Unternehmensstrategien und damit auch die Anforderungen an Arbeitnehmer. Fremdsprachen machen sich gut im Lebenslauf und können der entscheidende Punkt, für einen Aufstieg im Beruf sein. Viele Arbeitgeber investieren in die sprachliche Weiterbildung ihrer Arbeitnehmer. Denn ein Mitarbeiter mit fließenden Fremdsprachenkenntnissen, bringt große Vorteile für internationale Geschäfte.

Förderprogramme der EU

Die Erasmus-Programme ermöglichen Studenten Auslandssemester oder Praktika im Ausland. Das Comenius Programm steht für Schüleraustausche, wobei das Leonardo-da-Vinci Programm berufstätigen Erwachsenen zugute kommt, indem grenzübergreifende Arbeitsgruppen gefördert werden.
Ziel dieser Programme ist, die Förderung des Verständnisses und des Wissens, für die exestierende Sprachen- und Kulturenvielfalt in Europa. Sehen Sie auch den Artikel Förderungen für sprachliche Weiterbildung.

Die Muttersprache besser verstehen

Bei der Beschäftigung mit einer Fremdsprache, werden nicht nur neue Sprachsysteme kennengelernt, sondern auch die eigene Muttersprache wird trainiert. Der Wortschatz wird erweitert und in der Grammatik werden oft Vergleiche gezogen. Dies führt zu einer intensiven Auseinandersetzung mit der eigenen Sprache. So werden Sie nicht nur ein Fremdsprachenexperte, sondern fördern auch die Kenntnisse in der Muttersprache.

TOP 3

Die meistgelernten Sprachen.

www.sprachwink.de
Kontakt Impressum